Eran Schaerf. FM-Scenario: Armchair – Attention – Life Signal

10.4. – 10.5.2014

Les Complices*

Opening: Wednesday, 09.04.2014, 6 p.m.

Les Complices*
Anwandstrasse 9, CH-8004 Zürich

www.lescomplices.ch

On 09. April 2014 Eran Schaerf’s exhibition FM-Scenario: Armchair - Attention - Life Signal will open at Les Complices* in Zürich. This intermedial project uses the Internet as a place of production in order to generate content for further media, such as radio broadcast, exhibition and publication.

“The exhibition ‘Concerning the Plurality of Time’ opened to the public in the Israeli Museum of Period Rooms last weekend. The exhibition includes more than 200 armchairs and stools offered to the museum after an armchair in the museum’s French Salon was destroyed. Among other exhibits on display are a stool stolen anonymously from Security Services headquarters, as well as designs for armchairs to be produced. Baron Rothschild’s declaration that the destroyed armchair is replaceable triggered a deluge of donations. The museum’s readiness to consider an armchair from any period as a replacement for the missing piece drew criticism from the Academy of History.” (Excerpt from montage by Bastian_996)

An audio montage compiled in the FM-Scenario online studio at www.fm-scenario.net serves Eran Schaerf as a script for the exhibition at Les Complices*. The exhibition consists of a conference setting that is used for the production of the exhibition. In this setting, four performers repeatedly execute three actions. The aim of these actions is to bring, by chance and in different rhythms, a sign – name, term, number, object – into play. If two identical signs are brought into play synchonously, then the game begins anew. The addressee of the performance is a camera. The performers take turns assuming the role of the cameraperson. A second camera accompanies the performance, yet acts independent of the script.

In FM-Scenario: Armchair - Attention - Life Signal variations of possible live-image-sound combinations can be experienced. A procedure that exemplifies Eran Schaerf’s praxis within FM-Scenario. The project shows the components of a mass-medial production of reality in which the combinatorics of texts and images constantly allows the occurrence of new narratives.

The exhibition is the fifth of six exhibitions of the project “FM-Scenario – The Listener’s Voice” by Eran Schaerf.

On the 11th of April 2014 at 9:03 p.m., several compilations by users of the online studio will be broadcast by Bayerischer Rundfunk on Bayern2 as part of the program hör!spiel!art.mix. Following the broadcast, the program can be downloaded as a podcast at www.hoerspielpool.de, where podcasts of all preceding broadcasts of previous compilations as well as background broadcasts can be found.

Exhibition curator: Andrea Thal
Performance and image production: in cooperation with Kerstin Honeit, Karolin Meunier, Stefan Pente, Andrea Thal, and William Wheeler

The project is funded by the German Federal Cultural Foundation.

/

Am 9. April 2014 eröffnet Eran Schaerfs Ausstellung FM-Scenario: Armchair - Attention - Life Signal bei Les Complices* in Zürich. Das intermediale Projekt nutzt das Internet als Produktionsort, um Inhalte für weitere Medien wie Radiosendung, Ausstellung und Publikation zu generieren.

"Am Wochenende wurde im israelischen Museum für Epochenräume die Ausstellung Zur Pluralität der Zeit eröffnet. Die Ausstellung zeigt mehr als 200 Sessel und Stühle, die dem Museum nach der Zerstörung eines Sessels seines französischen Salons angeboten wurden. Unter den Ausstellungsstücken befinden sich auch ein anonym aus dem Sicherheitsdienst gestohlener Stuhl, sowie Entwürfe für Sessel, die erst in Produktion gehen. Baron Rothschilds Erklärung, dass der zerstörte Sessel ersetzbar sei, löste eine Flut an Schenkungen aus. Dass das Museum als Ersatz für das fehlende Stück einen Sessel aus einer beliebigen Epoche in Betracht ziehen will, zog die Kritik der Akademie für Geschichte auf sich."
(Auszug aus der Montage von Bastian_996)

Eine von der Nutzerin Bastian_996 im Online-Studio von FM-Scenario auf www.fm-scenario.net erstellte Audio-Montage dient Eran Schaerf als Skript für die Ausstellung bei Les Complices*. Die Ausstellung besteht aus einem Konferenz-Setting, das zur Produktion der Ausstellung genutzt wird. Darin führen vier Performer_innen wiederholt drei Handlungen aus. Das Ziel dieser Handlungen ist es, per Zufall und in unterschiedlichen Rhythmen ein Zeichen - Name, Begriff, Zahl, Objekt - ins Spiel zu bringen. Werden zwei gleiche Zeichen synchron ins Spiel gebracht beginnt das Spiel erneut.
Adressatin der Aufführung ist eine Kamera. Die Rolle der Kameraperson wird dabei von den Performer_innen abwechselnd übernommen. Eine zweite Kamera begleitet die Aufführung, handelt jedoch vom Skript unabhängig.

Bei FM-Scenario: Armchair - Attention - Life Signal werden Variationen von möglichen Live-Bild-Ton-Kombinationen erfahrbar. Ein Vorgang, der exemplarisch für Eran Schaerfs Praxis innerhalb von FM-Scenario ist. Das Projekt zeigt die Bestandteile einer massenmedialen Produktion der Wirklichkeit, in dem die Kombinatorik von Texten und Bildern immer neuer Erzählungen entstehen lässt.

Die Ausstellung ist die fünfte von sechs Ausstellungen des Projektes „FM-Scenario – Die Stimme des Hörers“ von Eran Schaerf.

/